Button - KontaktButton - Impressum

Deutscher Marinebund e.V.

MK Kiel aktuellButton - Landesverband NordrheinButton - Marine - EhrenmalButton - U 995Button - Leinen los!













 

Willkommen bei der MK

Aktuelles MK Mülheim

MK-Vorstand

MK-Termine

Patenschaft

Soziales Engagement

Kam.-Nachrichten

Links

TV-Tipps

Aktuelles DMB

Aktuelle Mitteilungen

 

 

 

 

 

                          


Marinekameradschaft Mülheim > Aktuelles

 

Marinekameradschaft
Mülheim an der Ruhr e.V.
“KORMORAN"

Aktuelles MK ( 01.12.-03.12.2023)

Jahresabschlussfeier 2023

So langsam kehren wir zu unseren bekannten und üblichen Abläufen nach der Pandemie zurück. Und

das ist gut so. Das Jahr geht zu Ende und unsere MK freute sich auf die Jahresabschlussfeier.

Die Freude war besonders, denn auch in diesem Jahr erwarteten wir eine Abordnung der

MOS Bremerhaven Inspektion Lehrgruppe B/5. Wochen zuvor wurde im Vorstand an den Seilen gezurrt,

um ein maritimes Programm für die Gäste und unsere Mitglieder an Bord zu bringen.

Am 01.12. 2023 war dann der Seesack gepackt und unsere Segelanweisung stand.

Nach einer entspannten Anreise und der „Kammerbelegung“ gings am Nachmittag zu unserem

ersten Programmpunkt. Mit der „Überblicksführung“ im Haupthaus der Villa Hügel und historische

Ausstellung bei leider trübem Wetter, wurde uns eindrucksvoll das Leben und Schaffen der Familie Krupp bekannt gemacht.

 

„Die Villa Hügel in Essen war von 1873 bis 1945 das Wohnhaus der Unternehmerfamilie Krupp. Mit ihren 269 Räumen inmitten eines 28 Hektar großen Parks über dem Baldeneysee gelegen, war sie weit mehr als der Wohnsitz einer bekannten Unternehmerfamilie – sie ist ein Symbol des Zeitalters der Industrialisierung Deutschlands.“

 

©Villa Hügel

 

 

 

 

 

  Der Rundgang war sehr informativ und kurzweilig

Das nächste Highlight wartete bereits auf uns.

 Die Schiffsweihnacht am und um den Wasserbahnhof in Mülheim an der Ruhr hatte ihre Schleusen

 geöffnet und unser Shantychor unterstützte das maritime Programm mit seinen Weihnachts – Shantys

   

 

 Am  Samstag, den 02.12. trafen wir uns mit unseren Gästen zum Museumsbesuch im Leder- und 

 Gerbermuseum in Mülheim an der Ruhr.

 Im Ledermuseum zu lesen: „ Leder für Kaiser und Kreml “

 

„Vom Bergmannshelm bis zum Lackschuh“, in einer langen Tradition lieferte die Mülheimer Lederindustrie in alle Welt. Schon die russische Armee war in Stiefeln aus Leder marschiert, das mit Ruhrwasser gegerbt worden war.

 

Die Kaiserin von Äthiopien wusste in den 1960ern bequeme Ledersessel mit Mülheimer Qualität zu schätzen; ebenso die Moskauer Abgeordneten im Kreml, die auf Stühlen, gepolstert mit Mülheimer Ledersitzen tagten, ebenso wie die Parlamentarier in Teheran….“

 

 

Nach einer kleinen Pause mit Kaffee und Kekse haben wir unseren Besuch im Leder-und

Gerbermuseum beendet und gelernt, das seit 350 Jahren in Mülheim Leder gegerbt wird.

 

       

  

 

Die Gerberei – und in der Folge auch das Lederhandwerk – sind eng mit der Geschichte der Stadt

verbunden.  

Dichte Eichenwälder und deren Rinde um Mülheim herum produzieren den notwendigen Gerbstoff, um tierische Haut zu Leder zu verarbeiten. Die so gelegene Stadt erlangte schnell den Ruf als

Lederhauptstadt der Welt: 1924 wird Leder von mehr als 50 Betrieben verarbeitet und vertrieben.

 

 

 

 

Weiter geht´s, der Tag hat 24 Stunden….

 

          

 

Bowlen im RRZ und wie man feststellen kann, das Teilnehmerfeld

lag punktemäßig immer dicht beieinander. Wobei das Bowlen mehr

Nebenwerk war, die spöttischen Bemerkungen zu den sportlichen

„Leistungen“ waren das eigentliche Sahnehäubchen im Wettkampf.

Um 18:00 Uhr startete dann unsere Jahresabschlussfeier. Danke für Euer Kommen.

 

Wir hatten Grund zum Feiern, denn das vergangene Jahr war vielseitig und mit dem 175-jährigen Bestehen der Deutschen Marine und seinen zahlreichen Veranstaltungen ein ganz besonderes maritimes Jahr.

 

 

 

 

 

 

Die MK konnte in diesem Jahr einen Kameraden ehren, der 60 Jahre Mitglied ist, in unserer MK und

im DMB. Zwei Kameraden erhielten die Ehrennadel und Ehrenurkunde für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und

 vier weitere Kameraden wurden geehrt für ihre 10-jährige Mitgliedschaft, so auch der Kamerad

 Siegfried Ströder, wie hier im Bild zu sehen.

 

Zum Feiern gehört auch tanzen, …und wir haben diesmal tanzen lassen. Die Green Liners Mülheim

 gaben uns die Ehre mit einem 30-minütigen Medley.

 Wir hatten viel Spaß und die Begeisterung und Freude bei allen Gästen war entsprechend groß.

 Herzlichen Dank an die Line Dancer.

 

 Und dann gabs noch ganz spontan eine Gesangseinlage einiger Shanty-Chor Sänger und unserer Gäste

 der MOS Bremerhaven Inspektion Lehrgruppe B/5.

 Das war eine super Überraschung.

Die Bewahrung maritimer Tradition ist uns wichtig und gehört zum Repertoire unserer Jahresabschlussfeier.

 

Mit dem Hängemattswalzer, 1. Strophe singend, 2. Strophe summend und 3. Strophe

pfeifend, versammelten wir uns um den Kerzenkranz zum Abschluss unserer JAF und

verabschiedeten uns und wünschten allen Kameradinnen und Kameraden und Freunden unserer

MK friedvolle Weihnachten und für das neue Jahr 2024 vor allem Gesundheit, Zuversicht und persönliche Zufriedenheit.

 

Aktuelles MK ( 19.11.2023)

Volkstrauertag 19. November 2023

 Eine Delegation der Marinekameradschaft Mülheim an der Ruhr e. V. “KORMORAN“

 nahm an der Veranstaltung der Stadt Mülheim an der Ruhr anlässlich des

 Volkstrauertages teil, um der Toten,

 sowie aller Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

 Dieser Gedanke hat nichts von seiner Bedeutung eingebüßt. Das zeigen uns die

 leider aktuellen täglichen kriegerischen Handlungen in der Welt.

                     

                                    

                                       Kranz der Marinekameradschaft

                                Mülheim an der Ruhr e. V. „KORMORAN“

               

Aktuelles MK ( 11.11.2023)

Puhmann“ – Kaffeetrinken am 11.11.2023

 Zum zweiten Mal lud die MK zu diesem typischen Ruhrpott-Event ein.

 Zugegebenermaßen nicht ganz maritim, dennoch der Situation angepasst, wurde es

 ein gemütlicher Nachmittag mit umfangreichen Schnack und „Vertellen“ in freudiger

 Erwartung auf die bevorstehende Adventszeit.

 Ein herzliches Dankeschön an das „Landhaus Sassenhof“, die mit Kaffee und Kuchen

 und selbstverständlich mit einem „Puhmann to go “ zu einem rundum gelungenen

 Nachmittag beitrugen.

 

 

 

 

Aktuelles MK ( 09.09. bis 11.09.2023)

 

 

Drachenbootfestival mit der Patenschaft der MOS Bremerhaven und 15. Jahrestag der Patenschaft der Stadt Mülheim und der

Marinekameradschaft Mülheim an der Ruhr e.V.  ″KORMORAN“

 

Am zweiten Wochenende im September hatte die Stadt Mülheim und die Marine- Kameradschaft Mülheim an der Ruhr e.V. "KORMORAN“

Besuch von der Patenschaft der MOS Bremerhaven,
5. Inspektion, Lehrgruppe B.

 

Das 3-tägige Besuchsprogramm war prall gefüllt, sehr informativ und mit sportlichen Highlights gespickt. Der fast 3-stündige Besuch bei der größten und modernsten Feuerwehr Europas, die sich in Mülheim befindet, hinterließ bei uns und den Gästen aus Bremerhaven staunende Gesichter.

 

 

Mit der Eintragung in das Gästebuch der Stadt Mülheim durch OLtzS Martin Iburg wurde die 15-jährige Patenschaft zwischen der Stadt und der MOS entsprechend gewürdigt.

 

 

Ein weiterer und sehr sportlich ambitionierter Höhepunkt war dann am Sonntag die

Teilnahme der Mariner am 27. Drachenbootrennen auf der Ruhr.

 

 

 

Vorher wurden wir von Dr. Schmidt anlässlich des Tages des offenen Denkmals in die Geschichte der Camera Obscura eingeweiht. Er erläuterte uns anschaulich in einer Zeitreise die Vorläufer unserer modernen Projektionsmedien, schilderte die Welt der visuellen Wahrnehmung und optischen Phänomene.

 

Und dann ging es los. Hochmotiviert, mit einer Handbreit Wasser unterm Kiel und am

Ende des Rennens „klatschnass“ kämpften sich unsere Gäste durch das 2000 m lange

Rennen, das mit einem Pokal der Stadt Mülheim belohnt wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Abend folgte das traditionelle Einlaufbier auf den Erfolg, und festgehalten wurde, eine erneute Teilnahme am Drachenbootrennen 2024 soll unbedingt stattfinden.

Dann vielleicht mit einem größeren Team.

Sportlich ging es dann am Montag weiter. Eine rund 30 km lange Radtour in und um Mülheim,

zum Entenfang und an die Sechs-Seenplatte nach Duisburg gemeinsam mit

 

 

 

 

 

einem Präsentanten der Stadt Mülheim und der Vorsitzenden der MK rundete das

Programm vollends ab.

Und zum guten Schluss dann noch ein Erinnerungsfoto für die Chronik der Stadt

Mülheim mit dem Wanderpokal der Stadt und den Teilnehmern am Drachenbootrennen.

                  Von links:

OStGefr Ugur Özdemir, Lt zS Joel Belleau, OLt zS Martin Iburg und OBtsm Jan-Lars terVeen

 

 

Einen großen Dank allen Helfern für das schöne, erfolgreiche Wochenende.

 

 

Aktuelles MK ( 13.05.2023  Frauennachmittag )

 

Frauennachmittag im Mai 2023

 

Wieder einmal stand unser traditioneller Frauennachmittag an, um unseren Kameradinnen

Und Frauen Danke zu sagen. Sie sind es, die vieles möglich machen, dass unsere MK

Nach wie vor erfolgreich unterwegs ist.

Wir trafen uns im wunderschön gelegenen Landhaus „Sassenhof“ in Mülheim – Speldorf.

Dieses mal wurden wir außergewöhnlich und sehr charmant vom Butler „Paul Eule“,

sein Künstlername, empfangen. Die Freude auf beiden Seiten ist unübersehbar.

 

 

 

 

Die „zauberhafte Unterhaltung“ von Paul Eule mit seinen Kartentricks erzeugte

Bei allen Gästen eine fröhliche Stimmung.

 

 

Mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken und der weiteren Betreuung durch unseren Butler

Hatten wir einen gelungenen Nachmittag.

 

 

Und unser Shanty – Chor war selbstverständlich mit einem musikalischen Gruß

und Dankeschön an die Frauen mit dabei.

Und das hier müssen wir euch unbedingt zeigen.

Dieser Kamerad hat sich so ins Zeug gelegt, dass

dabei leider seine Tanzschuhe auf der Strecke

geblieben sind.

 

 

Tja….. bei der MK Mülheim an der Ruhr e. V. „KORMORAN“ gibt jeder alles.

 

Herzlichen Dank für Euer Kommen.

 

 

Aktuelles MK ( 02.12.-04.12.2022 )

 

Jahresabschlussfeier der MK mit Patenschaftsbesuch der

5. Inspektion, Lehrgruppe B der

Marineoperationsschule der Deutschen Marine

in Bremerhaven ( MOS )

 

Besuch im Raphaelhaus in Mülheim an der Ruhr am 02.12.2022 

 

 

Die Abordnung der Patenschaft hat den Besuch zum Anlass genommen, den von Mitgliedern der MOS Bremerhaven gesammelten Geldbetrag als Spende an das Raphaelhaus, der in Saarn ansässigen Einrichtung der freien Kinder-und Jugendhilfe zu übergeben.

Im Beisein von Carsten Voß, als Vertreter der Stadt Mülheim an der Ruhr als Patenschaftsträger, der Abordnung der MOS, sowie des gesamten Vorstandes der Marinekameradschaft wurde dem Leiter des Raphaelhauses, Christian Weise, die Spende durch die MOS überreicht.

Herr Weise erläuterte die Schwerpunkte und Inhalte der Arbeit des Hauses und machte deutlich, wie wichtig Spenden für die Zukunft sind, um Kindern und Jugendlichen Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen

 

.Vom blauen Element hinab in die Tiefen, zum schwarzen Gold des Bergmannes

 

Am 03.12.2022 konnten wir den Marinern aus Bremerhaven, deren Element das blaue Meer ist, das

Ruhrgebiet in seiner ureigenen Lebensweise präsentieren, Wir hatten die besondere Ehre, ihnen das schwarze Gold des Bergmannes direkt und vor Ort zeigen zu können.Das Bergwerk zum Anfassen mit spannenden Einblicken in eine Welt 1000 Meter unter der Erdoberfläche, wie die Kumpels malocht haben, Maschinen bedienen, ob als Fahrer einer Dieselkatze, oder das Bedienen eines Presslufthammers und Baggers, alles das durften wir gemeinsam erleben.

 

 

Jahresabschlussfeier der MK Mülheim an der Ruhr e.V. „KORMORAN“

 

Endlich…., nach fast 3 Jahren, zeitweise völliger „Ruhe im Schiff“ stechen wir wieder in See. Endlich ist es so weit, wir können die Segel setzen und das Kommando ausgeben: „Volle Fahrt voraus.“

Mit diesen Worten begrüßte unsere Vorsitzende die Abordnung der 5. Inspektion, Lehrgruppe B der Marineoperationsschule der Deutschen Marine in Bremerhaven (MOS) , die Kameradinnen und Kameraden der MK und alle Gäste zur Jahresabschlussfeier.

Das große Interesse und die Freude darüber, dass wir endlich wieder in unser maritimes Vereinsleben zurückkehren können, bekundeten unsere Mitglieder und Gäste durch ihre zahlreiche Teilnahme an unserer diesjährigen JAF.

Über die Teilnahme der 2. Bürgermeisterin, Frau Ann-Kathrin Allekotte, an unserer JAF hat sich die MK besonders gefreut. Sie nahm die traditionelle maritime Jahresabschlussfeier der MK zum Anlass, um die Abordnung der MOS Bremerhaven zu begrüßen, und würdigte die 14-jährige Patenschaftsbeziehung der Stadt Mülheim zur MOS.

 

 

 

„Diese von der MK Mülheim  gelebte Patenschaft ist außergewöhnlich. Nur zu fahrenden Einheiten der Marine werden Patenschaften mit Marinekameradschaften unterstützt.“ So erklärte KptLt. Malte Görlitz in seinem Grußwort an die Kameradinnen und Kameraden sowie den Gästen der JAF. Die MK in Mülheim an der Ruhr ist eine wichtige und unerlässliche Stütze bei der Erfüllung des Auftrages der MOS Bremerhaven und Teil des Gesamtbildes zum besseren Verständnis der Verbindung zwischen Menschen, Schifffahrt und Meer. Ein großes Dankeschön richtete KptLt. Görlitz an die MK, da sie mit ihrem Wirken besonders auch im Binnenland dafür sorgt, maritime Tradition zu pflegen und zu bewahren.

 

 

 

Die Abordnung der Patenschaft leistete tatkräftige Unterstützung zur Verstärkung unseres Shanty-Chores, was von allen Anwesenden sehr wohlwollend begrüßt wurde.

 

Es war uns eine Ehre, dass unser ältestes Mitglied der MK, Henner Hase (98), ein Gedicht von Rainer Maria Rilke (Weihnachtstraum) vortrug. Wir danken ihm ganz besonders

 

 

Die Vorsitzende der MK ehrte auch in diesem Jahr wieder Mitglieder für ihre langjährige Verbundenheit, Unterstützung und Treue zum DMB und unserer MK. So konnten 4 Kameradinnen und Kameraden mit der Ehrennadel für 25- und 10-jährige Mitgliedschaft

ausgezeichnet werden

 

.

 

Und das Tradition gelebt wird, bekunden wir regelmäßig zum Abschluss der JAF mit dem gemeinsamen Gesang des Hängemattenwalzers

 

 

Klaus Jakobi pfeift mit der Bootsmannpfeife zur Ehrung der Ausgezeichneten den traditionellen „Kutterläufer“.

 

 

 

„Licht aus und Ruh im Schiff, alle Geister auf Station, den letzten soll der Schmadding holen“.

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie 3

Weiterederder

Aktuelles MK ( 14.09.2022 )

 

Die Mitglieder der

Marinekameradschaft Mülheim an der Ruhr e.V. “KORMORAN“

und sein Shanty-Chor

trauern um ihre Kameraden

 

Jochen Keienburg

*23.12.1939 + 07.09.2022

 

Wilfried Schluppkothen (Schluppi)

*07.07.1941 + 09.09.2022

 

Jochen hat den Chor im Jahr 2001 mitgegründet und war seit Beginn nicht nur unverzichtbarer Sänger und Vorsänger, sondern auch in diversen Funktionen als Baas, Moderator und stellv. Dirigent tätig. Die Liebe zu Shantys entstand nicht zuletzt in seiner Zeit als Seemann bei der Marine.

 

Wilfried war mit seinem Frohsinn und seiner Freude am Gesang eine viel

zu kurze Bereicherung des Chores. Er war guten Mutes, nach überstandener OP wieder beim Chor mitsingen zu können. Auch sein Wunsch, später als Vorsänger wirken zu können, war ihm leider nicht mehr vergönnt.

 

Marion Rhode                                            Klaus Jakobi